Testbericht Differenzdruck-Controller Wodtke DS 01

Der Differenzdruck-Controller Wodtke DS 01 kostet inklusive Mehrwertsteuer 810 Euro und befindet sich damit auf einem durchschnittlichen Niveau, sofern man nur das Gerät alleine möchte. Will man den Druckwächter aber “in der Wand versenken”, was aus optischen Gründen durchaus sinnvoll sein kann, benötigt man zusätzlich einen Wandeinbaukasten aus Stahl, der mit weiteren 230 Euro zu Buche schlägt. Zudem wird vom Hersteller dringend empfohlen, verschiedenes Zubehör wie einen Druckmessadapter, einen Temperaturmessadapter sowie verschiedene Spezialkabel mitzubestellen, sodass man alles in allem wohl auf 1.500 Euro kommt, wenn der Einbau durch einen Elektriker gewünscht wird.

Installation
Wie bei allen Druckwächtern gilt auch beim Differenzdruck-Controller Wodtke DS 01, dass der Einbau nur von Experten vorgenommen werden sollte, damit eine zuverlässige Funktionsweise gewährleistet werden kann. Für geübte Hände ist die Installation indes nicht schwer und sollte in Abhängigkeit davon, ob ein Einbau in die Wand gewünscht ist, in zwei bis vier Stunden erledigt sein.


Leistung
Der Differenzdruck-Controller Wodtke DS 01 ist natürlich TÜV-geprüft und garantiert somit eine fehlerfreie Funktionsweise. Weil der Differenzdruck zwischen dem Verbindungsstück der Abgasanlage einer raumluftabhängigen Feuerstätte und dem Raum, in dem der Kaminofen steht, verglichen wird, scheiden äußere Störfaktoren wie etwa starker Wind, der bei anderen Druckwächtern bei der Verwendung von Außensensoren zu Problemen führen kann, von vornherein aus.

Optik
Das Aussehen ist sicherlich kein Pluspunkt für den Differenzdruck-Controller Wodtke DS 01. Auch dann nicht, wenn der Wandeinbaukasten mit Aluminium-Outfit zusätzlich bestellt wird. Vielmehr macht der Einbaukasten den eigentlichen Vorteil des Wodtke DS 01, etwas kleiner als andere Druckwächter zu sein, mit seiner Größe wieder zunichte.

Service
Die wodtke GmbH kooperiert deutschlandweit mit zahlreichen Händlern, die in der Regel bei Fragen kontaktiert werden sollen. Darüber hinaus steht ein Kontaktformular auf der offiziellen Homepage zur Verfügung und auch telefonische Anfragen direkt beim Hersteller sind möglich.

Fazit
Der Differenzdruck-Controller Wodtke DS 01 ist ein zuverlässiges Gerät mit dem Makel, optisch nicht wirklich ansprechend zu sein, was aber generell kein Druckwächter von sich behaupten kann. Darüber hinaus ist lediglich der alles in allem doch recht hohe Preis noch als Negativaspekt anzuführen.


2 Comments

  1. Anita says:

    Hallo,
    danke für die Mühe und die Testberichte.
    Das Ganze hilft wirklich weiter.
    Nur als Hinweis. Wir haben von unserem Ofenbauer den LEDA LUC2 angeboten bekommen. Es ist die neue Version des LUC und hat dem Angebot nach nicht nur den optischen Mangel korrigiert als auch die Einbausituation wesentlich vereinfacht. Die Montage erfolgt bei uns im Sicherungskasten ( Keller ) und im Wohnzimmer sehen wir dann NUR ein kleines Display. Dieses war aber eh schon eingeplant, da wir für den Kachelofen eine Abbrandsteuerung bekommmen und bei LEDA alles kombinierbar ist.
    Viele Grüße